Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Hörgeräte-Typen

Im-Ohr-Hörgeräte

Diese im Gehörgang platzierten Geräte nutzen die natürlichen akustischen Möglichkeiten der Ohrmuschel, lokalisieren die Herkunft des Schalls und lenken diesen so, dass ein klarer Empfang gewährleistet ist. Im-Ohr-Geräte sind äusserst unauffällig oder gar unsichtbar und bieten damit eine optimale Lösung, wenn hohe ästhetische Anforderungen gewünscht sind.

Tiefkanal-Geräte Anwendung Vorteile
Tiefkanal-Hörgerät
  • Leichter bis mittlerer breitbandiger Hörverlust
  • Gehörgang muss ausreichend gross sein
  • Keine medizinischen Veränderungen des Gehörgangs
  • Gute Fingerfertigkeit und Motorik nötig
  • Die Geräte sind fast unsichtbar zu tragen
  • Gutes Richtungshören
  • Kaum Windgeräusche
  • Sehr gut zum Telefonieren geeignet
Dauerhaft tragbare Geräte (Lyric) Anwendung Vorteile
Dauerhaft tragbare Geräte (Lyric)
  • Platzierung im Gehörgang durch den Hörgeräteakustiker
  • Geräte wird nach mehreren Monaten durch den Hörgeräteakustiker komplett ausgetauscht
  • Wird rund um die Uhr getragen (Sport, Schlafen, Duschen)
  • Nicht für jeden Gehörgang und Hörverlust geeignet
  • 100 % unsichtbar
  • Kein Batteriewechsel, keine Reinigung, keine Wartung
  • Rund um die Uhr tragbar
  • Wasserresistent
  • Natürliche Klangqualität
  • Grosser Frequenzbereich
  • Sehr gut zum Telefonieren geeignet

Das Lyric ist in folgenden Amplifon Filialen verfügbar:




Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

Dieser Gerätetyp sitzt hinter der Ohrmuschel und überträgt den Klang über einen Schlauch entweder an einen Dom (siehe Abbildung unten) oder an ein massgefertigtes Ohrpassstück, das im Gehörgang sitzt. Von dort gelangt der Schall zum Trommelfell. Hinter-dem-Ohr-Geräte gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie können alle Arten von Hörschwächen korrigieren, ob hoch- oder geringgradig.

Mini-Hinter-
dem-Ohr-Gerät
Anwendung Vorteile
Mini-Hinter-dem-Ohr-Gerät
  • ​Leichter bis mittlerer Hochtonverlust
  • Keine Beschränkung durch das Gehörgangsvolumen
  • Gute Fingerfertigkeit und Motorik nötig
  • ​Sehr diskret, fast unsichtbar
  • Komplette Belüftung des Gehörgangs möglich
  • Sehr guter Tragekomfort
  • Natürliches Hören, da geringer Verschlusseffekt
  • Akkutechnologie möglich
  • Guter Tragekomfort
Hinter-dem-Ohr-Gerät Anwendung Vorteile
Hinter-dem-Ohr-Gerät
  • Leichter bis hochgradiger Hörverlust
  • Keine Beschränkung durch das Gehörgangsvolumen
  • Keinerlei Einschränkungen im Bedienkomfort
  • Verbindung zu externen Geräten über Bluetooth/Funk
  • Wenig allergisierend
  • Guter Tragekomfort
  • Höhere Leistung und Verstärkung der Geräte
  • Akkutechnologie möglich
  • Einfach zu bedienen