Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Arten der Hörminderung

Die verschiedenen Arten einer Hörminderung sind ähnlich vielseitig ausgeprägt wie die Ursachen von Schwerhörigkeit. Insbesondere zwei Phänomene sind überdurchschnittlich häufig zu beobachten:

Diagramm Arten der Hörminderung
In rund 85 % der Fälle leiden die Betroffenen unter einem sogenannten Verständlichkeitsverlust, 15 % der Hörgeschädigten sind von einem Lautstärkeverlust betroffen.







Der Verständlichkeitsverlust

Infografik Verständlichkeitsverlust

Wenn Sie Geräusche oder Gespräche normal hören, jedoch nicht klar verstehen können, liegt ein sogenannter Verständlichkeitsverlust vor. Dieses auch als Schallempfindungsschaden bezeichnete Phänomen macht sich besonders dann bemerkbar, wenn Sie sich in einem Gespräch mit mehreren Personen (z.B. auf einer Feier oder in einem beruflichen Meeting) befinden oder das Gespräch in einer geräuschvollen Kulisse wie einem Restaurant oder an einer stark befahrenen Strasse geführt wird.


Der Verständlichkeitsverlust ist eine Art von Hörminderung, die sowohl genetisch als auch durch äussere Faktoren bedingt sein kann.

  • Veranlagung / Vererbung
  • Frühgeburt oder Geburtstraumata
  • verschiedene Krankheiten und Infektionen, z.B. Meningitis (Hirnhautentzündung)
  • bestimmte Medikamente
  • starke Lärmbelästigung über einen langen Zeitraum
  • natürlicher Alterungsprozess

Der Lautstärkeverlust

Infografik Lautstärkeverlust

Im Falle eines Lautstärkeverlustes spricht der Fachmann auch von einer Schallleitungsschwerhörigkeit, die sich darin äussert, dass Geräusche und/oder Gespräche als zu leise empfunden werden. Verantwortlich dafür ist eine fehlerhafte oder stark abgeschwächte Übertragung des Schalls, deren Ursache in einer Deformierung des Aussen- oder Innenohrs liegt.

Ausgelöst wird diese Art der Hörminderung von folgenden Faktoren:

  • Verletzungen
  • Mittelohrentzündungen oder andere Infektionen
  • angeborene Fehlbildungen
  • ein perforiertes oder vernarbtes Trommelfell

Der Lautstärkeverlust kommt bei ca. 15 % aller Hörminderungen vor.

In seltenen Fällen treten Lautstärkeverlust und Verständlichkeitsverlust zugleich auf, hier wird von einer kombinierten Schwerhörigkeit gesprochen.