Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: Amplifon > Rund ums Hören > Das Gehör

Dem Hörverlust auf die Spur kommen

Wissen Sie, wie gut Ihr Gehör funktioniert? Ein professioneller Hörtest, den Sie in den rund 80 Amplifon Fachgeschäften in der Schweiz kostenlos durchführen lassen können, gibt Aufschluss. Das im Rahmen des Hörtests von unseren Hörgeräteakustikern erstellte Audiogramm zeigt Ihnen Ihr aktuelles Hörfeld und einen eventuellen Hörverlust auf.

Wie lässt sich das Hörvermögen messen?

Um Ihr Hörvermögen zu messen, werden Ihnen bei einem professionellen Hörtest über einen Kopfhörer Töne in bestimmten Frequenzen und mit zunehmender Lautstärke vorgespielt. Sobald Sie einen Ton hören, signalisieren Sie dies Ihrem Hörgeräteakustiker, der zu jeder geprüften Frequenz einen Dezibel-Wert feststellt und Ihre persönliche Hörempfindlichkeit (Hörschwelle) ermittelt. Die Ergebnisse werden in einem Diagramm (dem sogenannten Audiogramm) festgehalten, das nach Test-Ende Aufschluss über den eventuell vorliegenden Hörverlust gibt und als Grundlage für die weitere Behandlung dient.

Übrigens: Einen Hörtest dieser Art bezeichnet man auch als „subjektiven Hörtest“, da Sie aktiv daran beteiligt sind. Im Gegensatz dazu steht der „objektive Hörtest“, bei dem Sie selbst nicht in Aktion treten.

Die verschiedenen Hörverlust-Grade

Ein Hörverlust kann verschieden stark ausgeprägt sein – die unterschiedlichen Grade werden in mehrere Dezibel-Bereiche unterteilt:

  1. 20-40 dB: Leichter Hörverlust: Leise Töne sind für Sie schwer verständlich und es fällt Ihnen schwer, einem Gespräch in lauter Umgebung zu folgen.
  2. 41-70 dB: Mittelgradiger Hörverlust: Auch laute Töne sind für Sie nur schwer zu hören. Zudem treten Verständnisschwierigkeiten bei Gesprächen mit Hintergrundgeräuschen auf.
  3. 71-95 dB: Schwerer Hörverlust: Sie müssen in Gesprächen häufig darum bitten, Dinge zu wiederholen und lauter zu sprechen. Zudem können Sie Unterhaltungen in Gruppen nur schwer folgen.
  4. Über 95 dB: Profunder Hörverlust: Sie nehmen ausschliesslich laute Töne und Geräusche wahr und können ein Gespräch nur noch per Hörgerät verfolgen.

Zur detaillierten Diagnose Ihres Hörvermögens wird zusätzlich zum Ton-Audiogramm ein Sprach-Audiogramm erstellt, welches das Level Ihres Sprachverstehens definiert. Auch in diesem Fall kommen Kopfhörer zum Einsatz, über die Ihnen Worte vorgespielt werden, die Sie im Anschluss laut wiedergeben müssen. Ihr Hörgeräteakustiker kann auf diese Weise schnell und sicher Ihr Sprachverstehen prüfen und einen Hörverlust erkennen.

Wussten Sie schon, dass ein Hörverlust unterschiedliche Auslöser haben kann? Anhand unserer Symptom-Checkliste können Sie leicht erkennen, ob bei Ihnen eine Hörminderung vorliegt.

Um verlässlich festzustellen, ob und in welchem Masse Sie an einem Hörverlust leiden, bieten wir in unseren schweizweit über 80 Fachgeschäften einen professionellen, kostenlosen Hörtest an – vereinbaren Sie noch heute Ihren persönlichen Termin!